Ab sofort verlängertes Rückgaberecht bis zum 31.01.2017!
260.000 zufriedene Kunden
1 Monat Widerrufsrecht
Trusted Shops Gütesiegel - Bitte hier Gültigkeit prüfen!Sicher Einkaufen
 

Baume et Mercier Uhren

Baume et Mercier

Wie zahlreiche andere traditionsreiche Uhrenhersteller hat auch Baume &amp Mercier seinen Ursprung im Schweizer Kanton Jura: Hier wurde im Jahr 1830 von den Brüdern Pierre-Jospeh-Celestin Baume und Louis Victor Baume die Uhrenmanufaktur “Frères Baume” gegründet.

Das Unternehmen spezialisierte sich auf besonders genaü Uhren, so genannte Chronometer. Diese wurden auch auf zahlreichen Weltaußtellungen, an denen Frères Baume teilnahmen, prämiert.

Der Name Mercier stammt von Paul Mercier, einem Juwelier und Uhrmacher aus Paris, der in Genf arbeitete. Beide taten sich im Jahr 1920 unter dem Namen Baume & Mercier zusammen. Die kaufmännische Leitung wurde im Wesentlichen von Paul Mercier übernommen, wohingegen William Baume, der Enkel des Gründers Louis Victor Baume, für die Uhrmachertechnik verantwortlich zeichnete.

In den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts spezialisierte sich Baume & Mercier zunehmend mit einigem Erfolg auf Armbanduhren, insbesondere für Damen. Trotzdem wurde das Unternehmen kurze Zeit später an zwei Juweliere aus Turin verkauft.

In den 60er Jahren wurde Baume & Mercier erneut verkauft, dieses Mal an die Familie Piaget, ebenfalls ein Hersteller von Luxusuhren. Die Herstellung von besonders flachen Armbanduhren blieb weiterhin das Hauptgeschäftsfeld des Unternehmens, wobei allerdings auch Quarzwerke, neben den Automatikwerken zum Einsatz kamen.

Im Jahr 1998 übernahm Cartier die Mehrheit an Baume & Mercier. Inzwischen ist die Firma eine Marke im Schweizer Luxus-Konzern “Richmond Luxury Group”. Zu diesem Konzern zählen unter anderem die Marken Cartier, IWC, A. Lange & Söhne, Piaget, Vacheron Constantin und Van Cleef & Arpels.

 
 
* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten, ¹ Ursprünglicher Preis des Händlers