Ab sofort verlängertes Rückgaberecht bis zum 31.01.2017!
260.000 zufriedene Kunden
1 Monat Widerrufsrecht
Trusted Shops Gütesiegel - Bitte hier Gültigkeit prüfen!Sicher Einkaufen
 

Breguet Uhren

Breguet

Breguet ist eine der ältesten Uhrenmanufakturen und gilt als der Vater der modernen Uhrmacherkunst. Gegründet wurde Breguet 1775 von Abraham-Louis Breguet in Folge seiner Hochzeit mit der Tochter eines wohlhabenden Französischen Bourgeois, von deren Mitgift er den Aufbau seiner Werkstatt finanzierte. Seine Erfahrungen und Verbindungen aus seiner Uhrmacherausbildung zahlten sich schnell und mit spektakulärem Erfolg aus. Nach seiner Einführung am Hofe von Königin Marie-Antoinette, war die von ihm entwickelte Selbst-Aufziehende Uhr ein voller Erfolg. Es heißt, die Königin war äußerst begeistert von dieser einzigartigen Technologie, Louis XVI kaufte angeblich gleich mehrere davon.

Damit hatte Breguet zwei Anforderungen für seinen weiteren Erfolg erfüllt. Er hatte einerseits Zugang zur mächtigen und wohlhabenden Aristokratie erlangt und sich zusätzlich den Ruf eines technischen Genies erarbeitet. In den darauf folgenden Jahren entwickelte er seine bisherigen Konzepte weiter und erfand zahlreiche weitere Komponenten der mechanischen Uhr, wie zum Beispiel eine axiale Stoßsicherheit.

Seine berühmteste Erfindung war allerdings das Tourbillon, eine Vorrichtung um durch die Gravitation bedingte Gangungenauigkeit auszugleichen, für die er vom französischen Staat ein Patent erhielt.

Durch seine überragenden Uhrmacherkünste und die hohe Qualität seiner Werke etablierte er sich fest in den wohlhabenden Gesellschaftßchichten. Fast jeder der Rang und Namen hatte trug eine Breguet. Selbst Napoleon konnte er zu seinen treün Kunden zählen.

Zahlreiche Nachahmer versuchten daraufhin diese exklusiven Uhren zu kopieren um ebenfalls Profit daraus zu schlagen. Dieses Problem löste Breguet geschickt mit Hilfe des Graveurs Jean Pierre Droz, welcher eine nur unter der Lupe sichtbare Signatur auf die Zeiger gravierte. Außerdem wurde jeder produzierten Uhr eine Seriennummer vergeben und in den Firmenarchiven vermerkt. Dadurch konnte die Authentizität jederzeit nachgewiesen werden.

1807 war Breguet gezwungen in die Schweiz fliehen, von wo aus er weiterhin Uhren herstellte. Gerade aus dieser Zeit gibt es viele Uhren mit Namen Breguet et Fils, die aber meistens von völlig anderen Uhrmachern aus Frankreich hergestellt und verkauft wurden.

Nach Abraham-Louis Breguets Tod wechselte das Unternehmen mehrere Male ihren Besitzer und verlor dabei mehr und mehr seiner Identität. Die moderne Erfolgsgeschichte von Breguet begann 1970, nachdem die Pariser Juweliere Jacqüs und Pierre Chaumet die Firma aufkauften. Sie stellten im Verlauf der Jahre die ehemalige Qualität und Exklusivität sowie das Prestige der Breguet Uhren wieder her und entwickelten auf dieser Basis neue Uhren.

Heute stellt das Unternehmen von den besten Schweizer Uhrmachern gefertigte Uhren her, die zwar nicht in jedermanns Preisklasse liegen, dafür aber einen unerreichten Hauch von Geschichte, Romantik und Exklusivität bei gleichzeitig meisterhafter technischer Ausführung und Qualität bieten.

 
 
* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten, ¹ Ursprünglicher Preis des Händlers