Ab sofort verlängertes Rückgaberecht bis zum 31.01.2017!
260.000 zufriedene Kunden
1 Monat Widerrufsrecht
Trusted Shops Gütesiegel - Bitte hier Gültigkeit prüfen!Sicher Einkaufen
 

Mido Uhren

Mido

Am 11. November 1918 wird die Uhrenfabrik “Mido G. Schären & Co. AG” in Solothurn in der Schweiz durch Georges Schären gegründet. Schon von Begin an produzierte das Unternehmen optisch zeitgemäße, attraktive Armbanduhren für Damen und Herren, wodurch die Marke schnell das nötige Image für die Erfolgsmarke erlangte.

In den 1920er Jahren entdeckte Mido die Autofans als Zielgruppe, indem sie Uhren in Form der Kühlergrille der beliebtesten Automarken wie “Bugatti”, “Fiat” oder “Ford” herstellte. Das Ergebnis war ein herausragender Erfolg. 1924 stieg deshalb auch Henri Schären, der Bruder des Gründers, als kaufmännischer Direktor in den Betrieb mit ein.

Bis in die 1930er Jahre entwickelte die Firma ein neuartiges Kronendichtungßystem (genannt “Aquadura”) welches Mido Uhren absolut waßerdicht machte und 1934 in der “Mido Multifort” – Uhr gipfelte, einer waßerdichten, antimagnetischen und stoßsicheren Alleskönneruhr. Sie blieb bis in die späten 1950er Jahre der Verkaufßchlager bei Mido.

Bis heute kamen seitdem zahlreiche weitere wichtige Errungenschaften für die Uhrmacherkunst aus dem Hause Mido wie die erste unzerbrechliche Aufzugsfeder, der Multicenterchronograph oder das Powerwind-Aufzugßystem, welches durch eine Vereinfachung des Uhrenaufbaus eine deutlich geringere Störungsanfälligkeit erreichte.

1971 tritt das Unternehmen der ASUAG (Allgemeine Schweizerische Uhrenindustrie AG) bei, um der bevorstehenden “Quarz-Revolution” begegnen zu können. 1977 erreichte die Firma 29074 amtlich zertifizierte Chronometer Werke, was dem 2. Rang in der Schweizer Uhrenindustrie entsprach.

Als 1995 die ASUAG mit der SSIH zur heutigen Swatch Group fusioniert vertreibt Mido bereits in über 110 Ländern ihre Produkte. Heute besinnt sich die Marke wieder mehr auf die Firmenwurzeln zurück und stellt vermehrt robuste, automatische Uhren mit exzellenter Waßerdichtheit und zeitlosem Design her.

1971 tritt das Unternehmen der ASUAG (Allgemeine Schweizerische Uhrenindustrie AG) bei, um der bevorstehenden “Quarz-Revolution” begegnen zu können. 1977 erreichte die Firma 29074 amtlich zertifizierte Chronometer Werke, was dem 2. Rang in der Schweizer Uhrenindustrie entsprach.

Als 1995 die ASUAG mit der SSIH zur heutigen Swatch Group fusioniert vertreibt Mido bereits in über 110 Ländern ihre Produkte. Heute besinnt sich die Marke wieder mehr auf die Firmenwurzeln zurück und stellt vermehrt robuste, automatische Uhren mit exzellenter Waßerdichtheit und zeitlosem Design her.

 
 
* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten, ¹ Ursprünglicher Preis des Händlers