Tradition seit 1887
260.000 zufriedene Kunden
1 Monat Widerrufsrecht
Trusted Shops Gütesiegel - Bitte hier Gültigkeit prüfen! Sicher Einkaufen
 

Die teuerste Uhr der Welt

Es gibt Uhren, die für einen sechsstelligen Preis zu erwerben sind. Schon das ist unglaublich. Doch ausgewählte Zeitmesser diverser Luxusmarken übersteigen diesen Wert locker. Selbst 1 Million Euro reichen nicht aus, um die teuerste Uhr der Welt zu erwerben.

 

 

Ein Schnäppchen war sie mit Sicherheit nicht, die Patek Philippe „Supercomplication“. Als die Schweizer Taschenuhr im November 2014 in der Genfer Filiale des Auktionshauses Sotheby’s versteigert wurde, legte ein Sammler die unglaubliche Summe von rund 20 Millionen Euro auf den Tisch, um die damit teuerste Uhr der Welt zu erwerben.

 

Doch welche Vorzüge muss eine Uhr besitzen, dass man breit ist, soviel dafür zu bezahlen? Eine Antwort könnte sein: 920 Einzelteile, zusammengesetzt zu einem Zeitmesser, der nicht weniger als 24 verschiedene Funktionen beinhaltet. Ob Sie nun die Sternenzeit wissen möchten oder einen ewigen Kalender, eine Anzeige der Mondphasen oder die Zeit des Sonnenauf- und Sonnenuntergangs benötigen, die teuerste Uhr der Welt kann hier weiterhelfen.

 

Ach so und als ob dies alles nicht genug wäre, zeigt die teuerste Uhr der Welt den Nachthimmel über dem New Yorker Central Park an und bringt auf Knopfdruck das Glockenspiel des Big Ben zu Gehör.

 

Produziert wurde dieses Wunderwerk Schweizer Uhrmacherkunst bereits im Jahr 1933. Damals gab der New Yorker Geschäftsmann Henry Graves Junior den Zeitmesser bei Patek Philippe in Auftrag. Lange bleibt die Uhr in Familienbesitz bevor sie 1999 bei einer Versteigerung einen Verkaufspreis von rund 9 Millionen Euro erzielte. Ein Preis, der bei der letzten Auktion um ein deutliches übertroffen worden ist. Auf diese Weise avancierte die Taschenuhr zur teuersten Uhr der Welt.

 

So ist die Patek Philippe „Supercomplication“ ein sehr gutes Beispiel dafür, dass außergewöhnliche Schweizer Uhren mittlerweile so wertvoll wie Malerei oder Bildhauerei erachtet werden und auf Auktionen immer wieder Spitzenpreise erlangen.

 

 

 

Die teuerste Uhr der Welt 2015 – Spitzenpreise für Uhren auf Auktionen

So auch Ende 2015 als bei der Benefiz-Auktion „Only Watch 2015“ eine Uhr, wiederum aus dem Hause Patek Philippe, für rund 6,75 Millionen Euro versteigert wurde. Sie ist die teuerste Uhr der Welt 2015.

 

Zu dem Event, welches jedes Jahr veranstaltet wird, um Geld für den Kampf gegen die Erbkrankheit Duchenne Muskeldystrophie zu sammeln, spenden Uhrenhersteller regelmäßig ganz besondere Modelle.

 

Patek Philippe unterstützte die Aktion mit einer „5016A“. Die Uhr mit ihrem hervorstechenden blauen Zifferblatt, mit Minutenrepetition, Tourbillon und weiteren Komplikationen übertraf bei der Auktion den eigentlichen Wert um mehr als das Zehnfache. War sie doch vorab rund 600.000 Euro geschätzt worden.

 

Auch wenn es bei der Versteigerung um den guten Zweck ging, bestätigte sich hier ein Trend, der seit Jahren zu beobachten ist. Ähnlich wie bei Kunstobjekten oder Oldtimern setzen immer mehr Sammler auf edle Uhren als langfristige Wertanlage. So bilden diese eine verlässliche Alternative zu Aktien oder Immobilien.

 

 

 

Die Fünf-Millionen-Dollar-Uhr

Aber nicht nur auf Auktionen stechen Luxusuhren mit exorbitanten Preisen hervor. Bisweilen kommt es auch vor, dass Uhrenhersteller eine aufwendige Kreation erzeugen, einzig und allein um damit die Gesamtmarke noch besser zu bewerben. Nicht anders kann es gewesen sein, als Hublot auf der Baselworld 2012 die „Big Bang $ 5 Million“ vorstellte.

 

Besonders machen diesen Zeitmesser nicht seine technischen Details, diese sind eher nebensächlich. Was hier entscheidend ist, ist das Äußere. Und dieses ist funkelnd und glänzend. Insgesamt 1282 Diamanten wurden in 14-monatiger Kleinstarbeit auf dieses Fünf-Millionen-Dollar-Schmuckstück verbracht. Selbst die Indizes bestehen hier aus Diamanten.

 

Doch was macht man mit einer solche oder der teuersten Uhr der Welt? Zum Tragen ist sie wohl weniger geeignet und zum Aufbewahren im Tresor zu schade. Also stellt man sie aus. Schon kurz nach der Präsentation brachte man die Hublot Uhr in die teuerste Stadt der Welt, nach Singapur. Hier ist sie nun in der „The Hour Glass“-Boutique auf der luxuriösen Shoppingmeile Orchard Road ausgestellt und kann von Besuchern aus aller Welt besichtigt werden.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Ähnliche Beiträge
Kommentare

Schreibe einen Kommentar