Tradition seit 1887
260.000 zufriedene Kunden
1 Monat Widerrufsrecht
Trusted Shops Gütesiegel - Bitte hier Gültigkeit prüfen! Sicher Einkaufen
 

Die Tour de France 2015 mit Zeitnehmer Festina

festina-chrono-bike-magazin

Seit dem 4. Juli haben die Radrennfahrer nun wieder den Kampf um das Gelbe Trikot aufgenommen. Und auch Festina ist mit dabei, schon seit 1990. Die Zeit der Champions hat allen Grund zum Feiern.

Seit dem 4. Juli sind die besten von ihnen wieder auf den Straßen Frankreichs unterwegs. Auf den 21. Etappen gilt es für sie, 3360 Kilometer hinter sich zu bringen. Und wie immer ist es ein Kampf gegen die Strapazen der Strecke, das Wetter, sich selbst und vor allem ein Kampf gegen die Zeit. Gerade deshalb benötigen die Organisatoren des wichtigsten Etappenradrennens der Welt einen verlässlichen Partner bei der Zeitnahme.

Es ist das Motto der wahren Champions, welches sich der Uhrenhersteller Festina auf die Fahnen geschrieben hat: „Festina lente“, also „Eile mit Weile“. Es ist ein Ausspruch, den man Kaiser Augustus zuordnet und der dafür steht, dass man wahre Größe und Erfolg nur mit Bedacht, Ausdauer und Zielstrebigkeit erreichen kann. All jene Attribute also, nach denen nicht nur der Uhrenhersteller Festina handelt, sondern die auch für die Radrennfahrer des größten und härtesten Radrennens der Welt gelten – der Tour de France.

 

25 gemeinsame Jahre

festina chrono bike 2015
Festina Chrono Bike 2015

 

Festina als offizieller Zeitnehmer der Tour ist dafür geradezu prädestiniert. Denn die Verbindung zwischen dem Radsport und der Uhrenmarke dauert nun schon gut 25 Jahre an. 1990 war es, als der Hersteller hochwertiger Uhren in den Profi-Radsport einstieg und einen eigenen Radrennstall gründete. Zwei weitere Jahre dauerte es, bis das Team erstmals bei der Tour starten durfte und in der Folge große Erfolge feierte.

Seitdem ist der Name Festina unweigerlich mit dem Sportevent verbunden, spätestens aber seit dem Jahr 1998 als man erstmals auch als offizieller Zeitnehmer in Erscheinung getreten ist. Und so stellen mittlerweile Radsportfans aus aller Welt nicht nur eine Verbindung zur Tour de France her, wenn sie die Namen L’Alpe d’Huez, Tourmalet oder die Champs-Élysées hören, sondern auch der Name Festina wird mit der „großen Schleife“ in Verbindung gebracht.

 

Festina Tourchrono als Ausdruck der Verbundenheit

festina herrenuhr tourchrono edelstahl silber f16881
Festina Chrono Bike 2015

Aber auch abseits der Strecke, im eigentlichen Kerngeschäft des Uhrenherstellers Festina, zeigt sich die hohe Affinität bezüglich des Radsport und der Tour de France. Deutlichstes Zeichen dafür ist der Festina Tourchrono „Chrono Bike“. Diese exklusive Uhrenkollektion ist der jährliche Tribut des Unternehmens an das wichtigste Radrennen der Welt. Hauptinspirationsquelle bei der Ausgestaltung der Chronographen ist ohne Zweifel der Radrennsport. So erinnern etwa bei den aktuellen Modellen ein Element auf der Lünette an ein Ritzel, die beiden Drücker an die Schuhanker der Klickpedale oder aber das Armband an das Aussehen einer Fahrradkette.

Für solch besondere Uhren benötigt man natürlich den passenden Botschafter. Und auch hier beweist Festina seine Verbundenheit zur Tour. Kein Geringerer als das französische Sportidol Richard Virenque, der „König des Bergtrikots“ und langjährige Kapitän des Festina-Teams, fungiert seit 2013 als Uhrenbotschafter der „Chrono Bike“-Kollektion. Ein weiterer Schritt für die beliebte Uhrenmarke, das öffentliche Interesse am Radsport zu stärken. Und dies nicht mit Eile, sondern mit Bedacht und der passenden Strategie – getreu dem Motto: „Festina lente“.

Unser Style zum Kaufen

Ähnliche Beiträge
Kommentare

Schreibe einen Kommentar