Tradition seit 1887
260.000 zufriedene Kunden
1 Monat Widerrufsrecht
Trusted Shops Gütesiegel - Bitte hier Gültigkeit prüfen! Sicher Einkaufen
 

Faszination Maurice Lacroix

maurice-lacroix-kaufempfehlung-eliros-blau

Keine Frage, Maurice Lacroix Uhren verfügen über ein exzellentes, sehr ausgewähltes Design. Aber spiegelt sich diese Hochwertigkeit auch in der Qualität der Materialien wieder? Wir räumen mit den Vorurteilen, die der noch recht jungen Schweizer Marke entgegengebracht werden, auf.

Maurice Lacroix Uhren sind exzellent designte Zeitmesser, die es schaffen, irgendwie anders zu sein. Anders als die etablierten Urgesteine in der Welt der Schweizer Uhrmacherei, wie Hublot, Rolex oder JaegerLeCoultre.

 

Ihre Neuartigkeit macht es der aufstrebenden und noch recht jungen Marke – gegründet in den 1960er Jahren – jedoch nicht leicht. Bewertet wird der Hersteller sowohl positiv als auch negativ. Neues muss sich eben immer erst durchsetzen.

 

Von welchen vermeintlichen Vorurteilen man sich nicht verwirren lassen sollte, sind folgende:

 

 

1. Fehlende Historie

Tatsächlich, Maurice Lacroix ist eine vergleichsweise junge Marke, die seit den 1960ern im Schweizerischen Saignelégier produziert. Oft wird der Marke vorgeworfen, dass diese „fehlende“ Historie ihre Preispolitik nicht rechtfertige. Eine Argumentation, die unschlüssig ist.

 

Erst einmal sammelt die Marke nun seit mittlerweile circa 50 Jahren Erfahrung – was definitiv nicht zu verachten ist – und andererseits ist eine finanzielle Kalkulation nicht direkt abhängig von der Geschichte eines Unternehmens.

 

Geht Maurice Lacroix so unablässig seinen Weg voller Qualität und Leidenschaft weiter, baut sie mit Sicherheit eine vergleichbare Historie wie andere große Marken auf.

 

 

2. Design & Materialien zu besonders

Maurice Lacroix ist in ihrem Design und ihrer Materialauswahl anders. Sie setzt auf außergewöhnliche Kreationen und bleibt dabei dennoch ihrem kühlen, extrem eleganten Stil treu. Doch das scheint vielen zu besonders zu sein.

 

Aber ganz ehrlich: Was kann denn schon zu besonders sein? Im Luxuspreissegment sind Originalität und Innovation ein Merkmal hochwertigster Qualität und ambitionierten Handelns. Wir können die Marke nur dafür loben, bei den Materialien konsequent kreativ und dennoch dem stilvollen Design treu zu bleiben.

 

Ob Stahlgehäuse mit diamantähnlicher Kohlenstoffschicht, vollständige Siliziumhemmung oder gewendelte und rhodinierte Manufakturwerke, uns beeindrucken die Kreationen von ML immer wieder aufs Neue.

 

 

3. Fehlende Exklusivität

Die Schweizer Marke konnte sich schnell einen Ruf erarbeiten, bezahlbare Uhren zu präsentieren, die dennoch höchsten Qualitätsansprüchen entsprechen. Kein Wunder also, dass die Zeitmesser in beinahe jedem Uhrenfachgeschäft Anklang finden.

 

Dies wird Maurice Lacroix jedoch oft als Manko unterstellt. Es fehle die Exklusivität, eine solche Uhr zu erwerben. Wir können dem nur entgegnen, dass eine Uhr nicht nur durch ihre Verfügbarkeit an Exklusivität gewinnt, sondern eher durch ihre Qualität in der Verarbeitung. Sonst könne es wohl jede Marke so machen.

 

 

Wir als Experten im Uhrenbereich seit 1887 können die Maurice Lacroix Uhren nur empfehlen. Die Marke sehen wir als aufstrebend und ihre Uhren als eindrucksvoll verarbeitete Kunstwerke, die dank einer breiten Kollektionsvielfalt beinahe jeden Geschmack treffen.

 

Aber am besten, jeder überzeugt sich selbst von der Faszination Maurice Lacroix!

 

maurice-lacroix-uhren-magazinartikel-verweis Faszination Maurice Lacroix

Ähnliche Beiträge
Kommentare

Ende der 90er Jahre wollte ich mir eine neue Uhr kaufen, Mein örtlicher Fachhändler zeigte mir ein Uhr von ML,.. es war Liebe auf den ersten Blick. Zugegeben; KEINE Automatik-Uhr; NUR ein Quarzwerk und schlichte, elegante Edelstahloptik mit weißem Zifferblatt, inkl. Edelstahlarmband.
Ich brauche keinen Prunk und so passte diese Uhr hervorragend zu mir, ich liebe sie noch immer und auch jetzt habe ich sie am Handgelenk. Meine anderen Uhren liegen meist im Schrank. Trotz fast täglicher Nutzung habe ich bisher nur Batteriewechsel und einmal ein neues Originalarmband (nach 15 Jahren) gebraucht. Ich bin von der Qualität und vom zeitlosen Design überzeugt.

Schreibe einen Kommentar