Tradition seit 1887
260.000 zufriedene Kunden
1 Monat Widerrufsrecht
Trusted Shops Gütesiegel - Bitte hier Gültigkeit prüfen! Sicher Einkaufen
 

Mit Taucheruhren gut ausgerüstet zu den schönsten Spots der Welt

taucheruhren-uhr-de

Mit Taucheruhren gut ausgerüstet zu den schönsten Spots der Welt.Dem nasskaltem Herbstwetter zu entfliehen und in anderen Teilen der Erde die Sonne genießen ist in diesen Tagen der Traum vieler Deutscher. Vor allem Tauchurlaube stehen in der kalten Jahreszeit ganz hoch im Kurs. Eine perfekte Ausrüstung darf da nicht fehlen. Auch eine Taucheruhr gehört dazu. Doch was macht so eine Taucheruhr eigentlich aus?

Die Rolex Oyster war die Erste

Die Verlockungen sind groß: farbenprächtige Fische, faszinierende Korallenriffe und geheimnisvolle Schiffswracks. Immer mehr Menschen wollen die spannende Unterwasserwelt kennenlernen und absolvieren eine Tauchausbildung. Das erlernte Wissen wird dann oft gleich im nächsten Urlaub umgesetzt. In diesen Tagen sind es vor allem die warmen Gefilde, welche die Freizeittaucher anpeilen. Egal, ob Malediven, Ibiza oder Ägypten – Spaß und Sicherheit beim Tauchen ist mit der richtigen Ausrüstung garantiert. Dazu gehört natürlich auch eine gute Taucheruhr.Die erste geprüfte und patentierte wasserdichte Uhr war die Oyster der Marke Rolex. Sie wurde im Jahr 1926 präsentiert. Ein Jahr später bestand sie ihren ersten Härtetest. Die Schwimmerin Mercedes Gleitze trug bei ihrem Versuch den Ärmelkanal zu durchschwimmen diese Uhr bei sich. Seitdem hat sich die Taucheruhr weiterentwickelt. Viele Modelle bieten heute wichtige Funktionen sowohl für Hobby- als auch für Berufstaucher.

Storm Aqua-Pro Silver 47281/S aus Edelstahl
Storm Aqua-Pro


Das müssen Taucheruhren (mindestens) können

Zwar gibt es eine internationale Norm, die vorgibt, welche Anforderungen eine professionelle Taucheruhr erfüllen muss. Die wenigsten Hersteller jedoch lassen ihre Uhren danach zertifizieren. Trotzdem sind moderne Uhren gut ausgestattet, um den Tauchgang für ihren Träger so angenehm wie möglich zu machen.
Wasserdichtigkeit ist dafür natürlich nur ein, zugegebenermaßen selbstverständliches Kriterium. Zum Schnorcheln ist eine Armbanduhr bereits ab 20 atm, das entspricht ca. 200 Metern, geeignet. Geht es allerdings tiefer unter die Wasseroberfläche sollte es schon mehr sein. Um das Eindringen von Wasser an dieser Stelle soweit wie möglich zu verhindern, sollte die Krone verschraubt sein.
Außerdem benötigt die Taucheruhr eine in Uhrzeigersinn drehbare Lünette, damit der Träger seine Tauchzeit einstellen kann. Da es bereits ab zehn Metern Wassertiefe ganz schön dunkel sein kann, sind lumineszierende Zeiger und Ziffern sehr wichtig. Entspiegelte Uhrengläser und strapazierfähige Armbandmaterialien sind ebenso von Bedeutung. Erfolgreiche Marken sind damals wie heute Tissot, Casio, Timex aber auch Storm. Perfekt ausgestattet steht einem erfolgreichen Tauchgang also nichts mehr im Wege.

Timex Vibe Shock T49982 mit Digitalanzeige
Timex Vibe Shock
Tissot T-Sport Seastar 1000 in Schwarz
Tissot T-Sport Seastar
Casio Collection AE-2100WD-1AVEF aus Edelstahl
Casio Collection

 

 

Unser Style zum Kaufen

Ähnliche Beiträge
Kommentare

Schreibe einen Kommentar