Tradition seit 1887
260.000 zufriedene Kunden
1 Monat Widerrufsrecht
Trusted Shops Gütesiegel - Bitte hier Gültigkeit prüfen! Sicher Einkaufen
 

Relaunch der kultigen Casio Taucheruhr: Die neue Casio G-Shock Frogman

casio-frogman-gwf-d1000-g-shock-uhr

Sie ist kultig und einzigartig. Die Casio Taucheruhr Serie, die Casio G-Shock Frogman, aus den 1990er Jahren lebt 2016 neu auf und begeistert nicht nur G-Shock Sammler, sondern auch passionierte Taucher. Was die Uhrenmodelle so besonders macht, erläutern wir Euch.

Die Casio G-Shock Frogman ist einzigartig. Warum? Sie ist die erste und bisher einzige der populären G-Shocks, die offiziell als Casio Taucheruhr zertifiziert ist. Sie entspricht allen Auflagen und Standards der Verordnung ISO 6425.

 

Das heißt, der Zeitmesser eignet sich zum Gerätetauchen und ist nicht nur extrem robust, sondern auch unter hohem Wasserdruck funktionstüchtig, antimagnetisch und auch gegenüber Salzwasser widerstandsfähig.

 

Ihre Ursprünge hat die Casio Taucheruhr bereits im Jahre 1993, in dem das erste Casio G-Shock Frogman Uhrenmodell präsentiert wurde. Schon damals setzte der erfolgreiche Uhrenhersteller auf die charakterstarke, asymmetrische Optik, die an die Lukendeckel eines U-Bootes erinnern soll. Inklusive der markanten Lünette bleibt die Casio Taucheruhr ihrem Kultlook bis heute treu.

 

Beinahe jährlich entwickelte der Produzent eine neue Generation der Casio G-Shock Frogman. Immer ein wenig besser und robuster. Vor allem die Funktionen entwickeln sich weiter.

 

War zu Beginn der Casio G-Shock Frogman Serie hauptsächlich der Prüfdruck von 20 bar absolutes Novum, sind es in den darauffolgenden Jahren Funktionen, wie Datenspeicher, Tiefenmesser und Digitalkompass, die Sammlern immer wieder aufs Neue begeistern.

 

Auch zahlreiche Sondereditionen werden veröffentlicht und gelangen schnell ins öffentliche Interesse. Ein besonders exklusives und limitiertes Premium-Modell erscheint 1999 auf dem Markt. Gegenüber all seinen Vorgängern und auch Nachkommen besteht dieses komplett aus Titan – nicht aus dem Kunstharz Resin.

 

 

Die Casio Taucheruhr heute

Auf der Baselworld 2016 stellte der japanische Hersteller zwei neue Modelle, die GWD-D1000-1ER und die GWD-D1000B-1ER, der Taucheruhr vor. Im Design etwas zeitgemäßer, beeindrucken die Zeitmesser durch die gewohnte Robustheit und Haptik.

casio g-shock frogman gwf-d1000 black Relaunch der kultigen Casio Taucheruhr: Die neue Casio G-Shock Frogman

Teilweise Veredelungen mit der sogenannten DLC Beschichtung machen die neue Casio G-Shock Frogman noch strapazierfähiger, kratzunempfindlicher und korrosionsbeständiger. Hauptsächlich die empfindlichen Appliken aus Edelstahl sind mit dieser diamantähnlichen Kohlenstoffschicht überzogen.

 

Für technische Begeisterung sorgt insbesondere die schon bei den Pro Trek Modellen verbaute Tough Solar Sensortechnologie. Die Solarzellen sind derartig klein, dass sie sich in jedes Displaydesign unauffällig integrieren lassen.

 

Dank ihrer Fortschrittlichkeit genügen schwächste Lichtquellen, um das solarbetriebene Quarzwerk mit Energie zu versorgen. Überschüssige Energie wird in einem separaten Akku gespeichert und bei Bedarf wieder freigelassen, sodass die Casio G-Shock Frogman jederzeit funktional bleibt.

 

Die Armbänder der neuen Casio Taucheruhr Generation bestehen aus einem spannenden Materialmix: Das Kunstharz Resin trifft auf leichtes, widerstandsfähiges Titan, was für höchsten Tragekomfort sorgt.

casio g-shock frogman gwf-d1000 rückseite Relaunch der kultigen Casio Taucheruhr: Die neue Casio G-Shock Frogman

Allen Modellen gemeinsam bleibt der verzierte und stets verschraubte Gehäuseboden, auf dem sich ein tauchender Frosch befindet – das Erkennungssymbol der Casio Taucheruhr.

Ähnliche Beiträge
Kommentare

Schreibe einen Kommentar