Tradition seit 1887
260.000 zufriedene Kunden
1 Monat Widerrufsrecht
Trusted Shops Gütesiegel - Bitte hier Gültigkeit prüfen! Sicher Einkaufen
 

Serie „Wie funktioniert die Uhr?“, Teil 5: Die Sprache der Uhrmacher – Der Tourbillon

Unsere Serie „Wie funktioniert die Uhr“ erklärt regelmäßig die Uhr. Bisher haben wir die Unterschiede zwischen mechanischen Uhren und Quarzuhren erläutert. Viele Zusatzfunktionen haben es wirklich in sich, ob nun bei mechanischen Uhren oder batteriebetriebenen Uhren. Dieses Mal setze ich mich mit den fremdsprachigen Terminus Tourbillon auseinander.

Die Schwerkraft wirkt auch bei Uhren

Uhren unterliegen, wie wir Menschen und die Natur, dem Gesetz der Schwerkraft. Das tun alle Dinge auf der Erde. Deswegen müssen die Uhrmacher bei der Herstellung von Uhren auf die physikalischen Grundkräfte achten oder die Auswirkungen durch Bauteile verringern. So ist beispielsweise die Ganggenauigkeit einer mechanischen Uhr von der Gravitation der Erde abhängig. Denn in senkrechter Lage erhöht oder senkt sich Anziehungskraft, die auf die Unruh wirkt.

Und die Unruh ist, wie wir in Teil 2 unserer Serie „Wie funktioniert die Uhr“ besprochen haben, der Taktgeber einer mechanischen Uhr. Dieses Problem der Gravitation und der damit einhergehenden abweichenden Ganggenauigkeit galt vor allem bei den Taschenuhren, die kaum bewegt wurden und immer in gleicher Position in der Westentasche des Besitzers lagen. Die Krafteinwirkung der Erdanziehungskraft bewirkt eine Verlangsamung oder Beschleunigung, das wirkt sich auf die Krafteinwirkung der Unruh aus. Ungleiche Schwingungen sind dann das Ergebnis und führen zu einer abweichenden Gangart.


Der Wirbelwind für die Unruh

Ein Meisterwerk der Uhrmacherkunst ist der Tourbillon. Der Franzose Abraham Louis Breguet, nach dem auch heute noch die gleichnamige Uhrenmarke Breguet benannt ist, entwickelte im Jahr 1801 den Tourbillon und ließ die Erfindung patentieren. Aus dem Französischen stammt auch der Begriff Tourbillon, der soviel wie ‚Wirbelwind‘ bedeutet.

Im Herzen einer mechanischen Uhr liegt der Tourbillon und fasst die Unruh ein. Dieser Käfig ist drehbar und dreht sich einmal in der Minute um die eigene Achse, mitsamt der Unruh. Auf diese Weise werden alle Bauteile, also Hemmung und Unruhspirale, in alle senkrechten Positionen gebracht.

Die Unruh liegt nicht mehr starr im Herzen der Uhr, sondern wird bewegt. Dadurch gleichen sich die Gravitationskräfte aus und verringern die ungenaue Ganggenauigkeit der Uhr. Es erhöht sich die präzise Zeitanzeige, also die Ganggenauigkeit. Dieses Bauteil erfordert höchste Präzision und ist heutzutage ein Paradebeispiel für die hohe Kunst der Uhrmacherei. Bei hochwertigen Automatikuhren ist die Abweichung der Ganggenauigkeit derart gering, dass ein Tourbillon nur wenig ausmacht. Aus diesem Grund lancierte die Komplikation zu einem Zeichen der Kunstfertigkeit


Der fliegende Tourbillon

Als Zeichen edler Uhren ist der Bau eines Tourbillons beinahe ein Muss. Mit dem Beginn der Herstellung mechanischer Armbanduhren hat sich die Sinnhaftigkeit eines Tourbillons enorm verringert. Denn die Armbanduhren liegen nicht starr in der Hosen- oder Westentasche, sondern befinden sich ständig in veränderter Position. So wird der verlangsamenden oder beschleunigenden Erdanziehungskraft auf ganz natürliche Weise entgegengewirkt.

 

Maurice Lacroix Edelstahluhr Mechanikuhr
Maurice Lacroix Mechanikuhr
Bruno Söhnle Mechanikuhr Lederband braun
Bruno Söhnle Mechanikuhr

 

Viele Uhrenmarken geben den Blick ins Innere, in das Herz der mechanischen Uhr, frei. Auch der Tourbillon kann den Blicken der staunenden Uhrenbesitzer nicht entfliehen. Um den Tourbillon noch besser zeigen zu können, entwickelte Alfred Helwig im Jahr 1920 den fliegenden Tourbillon. Dieser hängt nur noch an einer Kugel. Namhafte Hersteller, wie Piaget, Jaeger-Lecoultre, A. Lange und Söhne oder Blancpain. Jede Uhrenmarke optimiert den Tourbillon und vereint diese Komplikation mit nicht minder anspruchsvollen, wie dem Chronographen, dem ewigen Kalender oder der Minuten-Repetition.

Unser Style zum Kaufen

Ähnliche Beiträge
Kommentare

Schreibe einen Kommentar