Tradition seit 1887
260.000 zufriedene Kunden
1 Monat Widerrufsrecht
Trusted Shops Gütesiegel - Bitte hier Gültigkeit prüfen! Sicher Einkaufen
 

So übersteht Ihre Uhr den Sommer

magazin-uhren-im-sommer

Der Sommer hat uns eingenommen. Heiße Tage am Strand, am Baggersee oder im Garten stehen an der Tagesordnung. Doch was tun mit Uhr und Schmuck? So ganz ohne will Mann und Frau ja auch nicht.

Viele äußere Faktoren nehmen Einfluss auf die Beständigkeit und Schönheit unserer Accessoires, seien es Uhren oder Schmuck. An oberster Stelle steht da natürlich das Wasser, gefolgt von Sonnencremes und Aprés Lotions sowie Sand. Schnell liegt die Uhr im Sand und ist verdreckt. Sie möchten jedoch nicht – zum Schutz Ihrer Uhr – auf Ihre actionreichen Wasserschlachten im Sommer verzichten? Wenn Sie unsere Tipps beachten, sind Sie für diesen Sommer gerüstet.

 

Wasserdichte: Was hält meine Uhr im Sommer aus?

Die Wasserdichte von Uhren ist insbesondere im Sommer ein großes Thema. Verwirrende Herstellerangaben und ungenaue Produktbeschreibungen bei Uhren werfen Fragezeichen bei Käufern und Käuferinnen auf. Es gibt einmal die Angabe in Bar oder ATM. Beide beschreiben nichts anderes als den Druck, dem eine Uhr standhält. Die DIN-Norm 8310 regelt in Deutschland die Kriterien zur Wasserdichtigkeit. In einem Testverfahren werden die Uhren unter optimalen, künstlich hergestellten Bedingungen dem Druck einer Wassersäule ausgesetzt. Je höher dieser ist, desto höher ist die offizielle Wasserdichtigkeits-Angabe auf der Uhr.

Eine Uhr ist immer mindestens spritzwassergeschützt. Das bedeutet, sie hält Spritzer beim Händewaschen, Nieselregen oder den Dunst eines Rasensprengers aus. Soll die Uhr mit baden gehen, muss sie mindestens einen Prüfdruck von zehn bar bzw. ATM aufweisen, beim Schnorcheln oder Tauchen sogar mindestens 20 bar.

Wichtig: Ein starker Wasserstrahl beim Duschen oder der Sprung vom Zehnmeterturm können kurzzeitig eine enorm hohe Belastung sein. Daher empfehlen wir die Uhr vorher abzunehmen.

 

Sonne, Sand und Meer

Was gibt es schöneres als im Sommer am Strand zu liegen, sich zu bräunen und das Rauschen des Meeres zu hören. Ihr Sommerfeeling können Sie mit modischen Uhren und Schmuck, zum Beispiel in Blau-Roségold, verstärken. Accessoires sind in diesem Sommer ein Must-have und werten jeden Bikini und jede Badeshorts auf. Doch Vorsicht bei der Nutzung von Sonnencremes und Pflegeprodukten. Einige Inhaltsstoffe können dem Echtschmuck zusetzen und die Oberflächenbeschichtung beschädigen.

Unser Tipp: Legen Sie den Schmuck erst wieder an, nachdem die Sonnenlotion vollständig eingezogen ist.

UV-Strahlung in Verbindung mit Salz- oder Chlorwasser ist ein weiterer Feind im Sommer. Setzen Sie Ihre Uhr oder Ihren Schmuck längerfristig der Sonne aus, können diese an Glanz und Haltbarkeit verlieren. Im schlimmsten Fall wird eine Casio Baby-G oder G-Shock aus Resin sogar porös und blättert ab.

Unser Tipp: Spülen Sie Ihren Schmuck und Ihre Uhr mit klarem Wasser ab und tupfen Sie es dann vorsichtig mit einem milden Reinigungstuch trocken.

Sollte Ihr Schmuck oder Ihre Uhr den Sommer nicht überlebt haben, können Sie in unserem Onlineshop von UHR.DE nach den neuesten Trends und einem Ersatz stöbern.

Unser Style zum Kaufen

Ähnliche Beiträge
Kommentare

Schreibe einen Kommentar