Tradition seit 1887
260.000 zufriedene Kunden
1 Monat Widerrufsrecht
Trusted Shops Gütesiegel - Bitte hier Gültigkeit prüfen! Sicher Einkaufen
 

Sprichwörter rund um die Zeit

Sprichwoerter Zeit

Zeit ist immer da. Seit Beginn der Menschheit ist die Zeit ein Lebensmittelpunkt. Relativ und objektiv wollen wir die Zeit jetzt einmal sprichwörtlich betrachten. Reif dafür ist die Zeit allemal.

Eine sprichwörtliche Hommage an die Zeit

Alte Sprichwörter wie „Alles hat seine Zeit“, „Die Zeit heilt alle Wunden“ oder „Kommt Zeit, kommt Rat“ lassen sich en masse in einem Sprichwörterlexikon finden. Gesammelt sind unter dem Punkt „Zeit“ dutzende Sprichwörter, die sogar bis ins 16. Jahrhundert zurückgehen. Auch damals war die Zeit ein bedeutender Faktor. Benjamin Franklin, amerikanischer Politiker und Autor, prägte das Sprichwort „Zeit ist Geld“ bereits in der Mitte des 18. Jahrhunderts. Noch heute wird es gern zitiert, weil jede Sekunde bei Gewinn und Verlust zählt.

 

Umso mehr Zeit man verstreichen lässt, umso weniger Profit kann daraus geschlagen werden. Denn ganz nach einem anderen Sprichwort „Die Uhr bleibt stehen, die Zeit nicht“ ist Zeit kostbar im materiellen als auch immateriellen Sinn. Schnell können sich die Zeiten ändern, sodass die andere Zeit des anderen Freud oder Leid ist. Eine andere Zeit ist auch andere Sitte und Geschmeid. Jedoch sammeln wir Menschen die Erfahrungen jeder zu seiner Zeit, denn „Die Zeit ist die Beherrscherin aller Dinge“, das lernen wir schon als Kinder.

 

Kluge Worte bekannter Köpfe

Nicht nur unsere Urväter und -mütter als allseits bekannter Volksmund haben sprichwörtlich die Zeit in Verse gefasst. Viele geflügelte Worte stammen auch von berühmten und klugen Personen. Albert Einstein, Nobelpreisträger, Physiker und Relativist beschreibt die Zeit pragmatisch, aber treffend: „Zeit ist das, was man an der Uhr abliest“. Jeder liest seine eigene Zeit auf seiner oder einer anderen Uhr ab. Eine Funkuhr zeigt immer die aktuell und präzise Zeit an, egal auf welcher Uhr.

 

Individuelle Zeitorganisation und Lebensplanung bestimmen die eigene Zeit. Zeit kann also auch objektiv gefasst werden, wie in einer Uhr. Also denken Sie auch immer an den bekannten Ausspruch von Michael S. Gorbatschov: „Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben“. Eine Uhr kann helfen, die Zeit nicht zu vergessen und pünktlich zu sein. Sie ist aber auch die Erinnerung an die Vergänglichkeit. „Auch eine stehengebliebene Uhr zeigt zweimal am Tag die richtige Zeit an. So kann sie im Laufe der Jahre auf eine nicht endenwollende Reihe von Erfolgen verweisen.“ (Marie von Ebner-Eschenbach). Wichtig ist, dass die Zeit etwas Kostbares ist und jeder Mensch selbst entscheiden sollte, wie sie zu nutzen ist.

 

Bildquelle: © Brian Jackson / fotolia.com

 

Ähnliche Beiträge
Kommentare

Schreibe einen Kommentar