Tradition seit 1887
260.000 zufriedene Kunden
1 Monat Widerrufsrecht
Trusted Shops Gütesiegel - Bitte hier Gültigkeit prüfen! Sicher Einkaufen
 

Timex unterstützt die Earth Hour 2015

Am Samstag, dem 28. März, ist wieder Earth Hour. Menschen weltweit wollen dann ein Zeichen gegen die globale Erwärmung setzen. Timex unterstützt die Aktion und spendet für jedes Versprechen an die Earth Hour Bewegung 1$.

 

Die WWF Earth Hour ist eine einfache Idee, die rasend schnell zu einem weltweiten Ereignis wurde: Am 28. März ab 20.30 Uhr schalten Millionen von Menschen für eine Stunde ihr Licht aus – überall auf dem Planeten. Diese Gemeinschaftsaktion, die bereits zum neunten Mal stattfindet, dient als Zeichen gegen die globale Erwärmung und auch dazu, dass sich jeder eine einfache Frage stellen kann: Was tue ich, um Energie zu sparen und damit Ressourcen zu schonen?

 

Auch beim Uhrenhersteller Timex hat man sich eben jene Frage gestellt und sich entschlossen, das Projekt großzügig zu unterstützen.

 

Timex unterstützt Ihre Versprechen

Bis zum 28. März ist jeder Unterstützer eingeladen, auf der Timex Website sein persönliches Versprechen für eine umweltfreundliche Zukunft abzugeben. Timex spendet für jede Wortmeldung 1$ an die Earth Hour Bewegung. Darüber hinaus sind alle Teilnehmer aufgefordert, ihre Versprechen und Fotos auf Facebook, Twitter und Instagram unter dem Hashtag #TimeToGLO zu teilen, um das Bewusstsein für Earth Hour weiter zu steigern.

Mit der Aktion wirbt Timex gleichzeitig aber auch für sein INDIGLO Lichtsystem, ein Markenzeichen der Timex Uhren. Seinen praktischen Nutzen kann dieses zur Earth Hour beweisen. Energieeffizient hilft es nämlich jedem Träger einer Timex Uhr, die Dunkelheit während der Aktion mit dem markant blauen Leuchten wenigstens ein kleines bisschen zu erhellen.

 

Umweltfreundlichkeit wird bei Timex großgeschrieben

Energieeffizienz und Umweltschutz sind Timex wichtig. „Wir bei Timex engagieren uns seit Jahren für die Umwelt und den Schutz unseres Planeten“, sagte Alan Stein Wigg, Präsident der Timex Group USA im Vorfeld zur Earth Hour. „So entsteht derzeit in unserem Hauptquartier in Middlebury eine der größten Freiflächen-Solarkollektoranlagen im Nordosten der USA. Nun sind wir stolz darauf, unser Engagement für die Umwelt während der Earth Hour 2015 weiter fortzusetzen zu können.“

 

Die Geschichte von Earth Hour

Seinen Anfang nahm die Bewegung 2007 in Sydney, Australien. Und gleich bei ihrer Premiere nahmen mehr als 2,2 Millionen australische Haushalte teil. Die Idee, an einem Tag im Jahr für eine Stunde das Licht auszuschalten, um ein Zeichen für mehr Umweltschutz zu setzen, wurde schnell in anderen Ländern populär. Bereits ein Jahr später erreichte Earth Hour 370 Städte in 35 Ländern verteilt über 18 Zeitzonen. Die globale Bewegung Earth Hour entstand und ist heute die größte weltweite Umweltaktion, die es je gab.

 

Unzählige Gebäude und Sehenswürdigkeiten in tausenden Städten rund um den Globus versinken auch in diesem Jahr 60 Minuten lang im Dunkeln – als globales Zeichen für den Schutz unseres Planeten. Es ist eine globale Demonstration, die nachwirkt: Die Aktion motiviert weltweit Millionen Menschen dazu, umweltfreundlicher zu leben und zu handeln.

 

Auch in Deutschland haben sich in den vergangenen Jahren neben den Bürgern selbst, auch unzählige Kommunen der Bewegung angeschlossen. Allein in diesem Jahr beteiligen sich hierzulande 163 Städte und Gemeinden indem sie beispielsweise an öffentlichen Gebäuden für eine Stunde das Licht ausmachen – und damit ein Zeichen für die Umwelt setzen.

 

Fotomotiv Earth Hour © Copyright 2015 Earth Hour

 

Ähnliche Beiträge
Kommentare

Schreibe einen Kommentar