Tradition seit 1887
260.000 zufriedene Kunden
1 Monat Widerrufsrecht
Trusted Shops Gütesiegel - Bitte hier Gültigkeit prüfen! Sicher Einkaufen
 

Tissot misst bei der Rad WM 2014 die Zeit

Racing Bike

Wenn im Herbst die großen Rundfahrten für die Radrennfahrer geschlagen worden sind, fiebern weibliche wie männliche Pedaleure nur einem Ereignis entgegen: der Straßen-Weltmeisterschaft. In diesem Jahr findet sie im spanischen Ort Ponferrada statt. Und wie so oft in der Vergangenheit ist Tissot als offizieller Zeitnehmer auch bei der Rad WM 2014 mit am Start.

Tissot – offizieller Zeitmesser bei der Rad WM 2014

Der Kampf Mann gegen Mann oder Frau gegen Frau, die sich nur mit Hilfe eines Rennrads und der eigenen Muskelkraft im Wettstreit um das Regenbogentrikot des Weltmeisters messen, steht in diesen Tagen wieder im Mittelpunkt der Rad WM 2014.

 

Und auch Tissot, der Schweizer Uhrenhersteller, ist im spanischen Ponferrada wesentlicher Bestandteil der Veranstaltung. Denn der Reiz dieses Sports liegt im Wettkampf, aber ein essentieller Faktor davon ist die Zeitmessung. Ein Steckenpferd von Tissot, welches als offizieller Zeitnehmer der Rad WM 2014 abermals beweisen kann, dass man die dafür nötige Zuverlässigkeit besitzt. Und diese Liebhaberei für den Radsport kommt nicht von ungefähr.

 

Partner des Radsports

Ein bekannter Radfahrerspruch lautet: „Gegenwind formt den Charakter“. Kurz und knapp wird hier ausgedrückt, welche Ansprüche an einen Radsportler gestellt werden: Leistungsfähigkeit, Durchhaltevermögen, die Anlage auch bei widrigsten Bedingungen zu funktionieren. Kein Wunder, dass sich mit diesen Attributen auch die Uhrmacher von Tissot verbunden fühlen, gelten diese Ansprüche doch auch für deren Uhren.

 

Und so ist der Radsport eine der Disziplinen, in der sich Tissot seit einem Vierteljahrhundert sehr stark engagiert –  z.B. als Sponsor der Tour de France, der Tour de Suisse oder der spanischen Vuelta auf. Denn gerade mit diesem Sponsoring gelingt es Tissot, ein breites Publikum zu erreichen, welches sich mit dem auf Ausdauer, Präzision und Leistung ausgelegten Sport identifiziert. Des Weiteren brachte seit 1995 die Nähe zum Hauptsitz des Weltradfahrverbandes UCI im schweizerischen Aigle eine enge Verzahnung zwischen beiden Akteuren.

 

Und zusätzlich zu dieser partnerschaftlichen Verbindung ist Tissot auch offizieller Zeitnehmer und Sponsor der Straßenrad-, Bahnrad-, Mountainbike- und BMX-Weltmeisterschaften, der Bahnrad-Weltcup Classic Serie und des Mountainbike-Weltcups.

 

Tissot T-Touch – Uhr der Sportler

Doch Tissot wäre nicht Tissot, hätte man zu einem solchen Event wie der Rad WM nicht die passende Uhr parat. Und so stehen sinnbildlich für den Radsport, die Modelle der Tissot T-Touch-Reihe, wie sie auch im Onlineshop von Uhr.de erhältlich sind. Mit ihren robusten Titangehäusen, den strapazierfähigen Kautschukarmbändern wirken diese Uhren nicht nur besonders sportlich, sie besitzen außerdem Funktionen, auf die ein Sportler in Extremsituation sicherlich gern zurückgreift: Gezeitenmesser, Barometer, Höhenmesser und Kompass.

 

Viel wichtiger aber: Der Chronograph erfasst mühelos die Rundenzeiten eines einzelnen Läufers oder Rennfahrers sowie die Zielzeiten der verschiedenen Teilnehmer eines Wettkampfes. Und wer manchmal eine Motivationshilfe benötigt, der kann auf eine Logbuch-Funktion zurückgreifen, die einem die bisherigen Leistungen und Erfolge anzeigt und bis zu 99 Rundenzeiten aufzeichnet. Und all dies passiert nur per Berührung  des kratzfesten Saphirglases. Denn auf Grund der einzigartigen T-Touch Technologie kann man bei diesen Tissot Uhren mit dem Finger zwischen verschiedenen Funktionen wechseln. Eine Technologie für Sportler gemacht, die auch in den entscheidenden Momenten nie den Blick fürs Wesentliche verlieren.

 

Ähnliche Beiträge
Kommentare

Schreibe einen Kommentar