Tradition seit 1887
260.000 zufriedene Kunden
1 Monat Widerrufsrecht
Trusted Shops Gütesiegel - Bitte hier Gültigkeit prüfen! Sicher Einkaufen
 

UHR.DE-Schmucksteinkunde: Der Achat

steinkunde-achat-blau-magazin

In unserer Serie ´UHR.DE – Schmucksteinkunde` widmen wir uns den Halbedelsteinen, welche auch Schmuck- oder Edelsteine genannt werden. Tiefgründige Bedeutungen, heilende Wirkungen und eine hohe esoterische Relevanz werden den Steinen zugesprochen. Tauchen Sie mit uns ein in die magische Welt der Steinkunde!

Als einer der begehrtesten Schutz- und Heilsteine gilt seit jeher der Achat. Er verfügt über vielfältige Eigenschaften, die ihn für die Verwendung in technischen Bereichen prädestiniert oder zum beliebten Schmuckstein macht. Wir haben uns den gestreiften Edelstein genauer angeschaut.

 

 

Grundlagen

Seine interessante Zeichnung, auch Bänderung genannt, erhält der Achat durch die rhythmische Kristallisation mikrokristalliner Kieselsäure. Er wird in die Mineralklasse der Oxide eingeordnet und als Quarzvarietät betrachtet.

 

Die Farbpalette der Achate reicht von zartem Rosa über Honiggelb bis hin zu sattem Schwarz oder Braun. Abhängig von verschiedenen Mangan- und Eisenverbindungen entsteht die spezielle Farbe des Steins, welche durch Brennen von diesem noch verstärkt wird.

 

Heutzutage werden Achate auch oft künstlich eingefärbt, wodurch sich die Farbvielfalt des Edelsteins ins Unendliche erweitert.

 

Abhängig von der Form und der Farbe haben Achate einige Eigennamen. So gibt es bspw. den Aprikosenachat, welcher an seiner rosafarbenen Ausprägung zu erkennen ist oder den Lagenachat, welcher eine nahezu parallel verlaufende Bänderung aufweist.

 

Da der Achat über eine hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber Chemikalien verfügt findet er zunehmend in der Technik Verwendung. Aber auch bspw. Mörser und Messergriffe werden aus dem gebänderten Stein gefertigt, da er als sehr robust gilt.

 

Auch als Glied an einem Armband, eignet sich der Achat durch seine robusten Eigenschaften hervorragend. Die italienische Marke Nomination verwendet bei ihren Nomination Glieder u.a. einen grün gefärbten Achat in 18 karätiger Gelbgoldfassung.

nomination-composable-classic-edelsteine-achat-gruen-030502-03 UHR.DE-Schmucksteinkunde: Der Achat
Jetzt kaufen

 

Geschichte

Seinen Namen erhielt der vielfältige Schutzstein aufgrund seines Fundorts. In der Antike wurde er in großen Mengen in dem Fluss „Achates“, heute Dirillo oder Canitello genannt,  auf Sizilien gefunden. Die wohlhabenden Bürger glaubten damals, dass er ihnen Reichtum und Macht beschert.

 

Auch die alten Ägypter bewerteten den Achat als äußerst wertvollen Schutzstein. Sie glaubten durch ihn vor Durst, Sturm und Blitz bewahrt zu werden. Fast jeder Bürger trug den Stein als Glücksbringer bei sich.

 

Noch im Mittelalter band man den Ochsen auf dem Feld Achate an die Hörner um die Ernte möglichst positiv zu beeinflussen. Außerdem glaubte man an die unsichtbar machende Wirkung des Edelsteins.

 

Die Popularität des Achats stieg ungemein als 1813 entdeckt wurde, dass sich die Farbe des Steins durch Brennen verändert.  Durch diese Beeinflussung des Materials entwickelte sich die Achatindustrie in den Folgejahren rasant.

 

 

Vorkommen

Als Füllung in Gesteinshohlräumen fügen sich die nacheinander abgelagerten Quarzschichten zu dem begehrten Edelstein zusammen. Auch in vulkanischen Gesteinsschichten sind sie als mandel- oder kieselförmige Ablagerungen zu finden.

 

Ihr Vorkommen wird als sehr häufig eingestuft. Auf fast allen Kontinenten ist der Achat zu finden. Auch Deutschland weist einige Quellen des Steins auf. Das Hauptvorkommen des Edelsteins liegt in Brasilien.

 

Engelsrufer verarbeitet den Achat zu einer ca. 80 cm langen Halskette, welche sowohl mit als auch ohne Anhänger ihre Wirkung entfaltet.

engelsrufer-halskette-ern-80-ba UHR.DE-Schmucksteinkunde: Der Achat
Jetzt kaufen

 

Der Achat als Schmuckstück

Seine hohe Härte beschert ihm einen guten Schutz vor Rissen und Dellen, was ihn zu einem robusten Schmuckstein macht. Die heutzutage meist künstlich eingefärbten Achate sind oft als Cabochon geschliffen und in Siegelringen oder Amuletten verarbeitet.

 

Nicht nur die glatten Schliffe wirken an dem Stein besonders, auch unregelmäßige Oberflächen des Edelsteins werten verschiedene Schmuckstücke auf.

 

Neben echten Achaten sind auch viele künstliche im Umlauf, welche aus buntem Glas gefertigt werden.

 

 

Esoterische Bedeutung

Nicht nur seine Wirkung als Schutzstein macht den Achat zu einem beliebten Edelstein, auch als vielfältiger Heilstein ist er bekannt. Krankheiten aller Organe können damit geheilt werden. Legt man den Stein in Herznähe auf, sollen seelische Leiden gemindert werden.

 

Außerdem fördert er die Konzentration. Hildegard von Bingen sprach dem Heilstein eine positive Wirkung gegen Spinnen- und Schlangengifte zu.

 

Das Selbstbewusstsein des Trägers und der Mut zum Neubeginn werden gestärkt. Des Weiteren befreit der Achat von Zorn und fördert die Liebe. Er schenkt Trost bei Trennungen und gilt als Schutzstein schwangerer Frauen.

 

Für Personen des Sternzeichens Steinbock und Stier ist er der Hauptstein. Ersteren beschert er Geborgenheit, und Vertrauen und verhilft ihnen besser loszulassen. Dem Tierkreiszeichen Stier hilft er seine Ziele zu verwirklichen. Fische und Skorpione können den Achat als Nebenstein ansehen.

 

Dem Wasserzeichen Fische verhilft er zu Geduld und Ausdauer und steigert zusätzlich sein Selbstbewusstsein.  Der Skorpion kann sich über Beistand und Hilfe in schweren Zeiten freuen.

 

Um den Edelstein immer nah bei sich zu tragen ist er auf dem Fingerring von Nomination gefasst. Poliertes Sterling Silber bildet eine geriffelte Fassung, was die Eleganz des Steins unterstreicht.

nomination-ring-xte-achat-schwarz-edelstahl-silber-043401-017 UHR.DE-Schmucksteinkunde: Der Achat
Jetzt kaufen
Ähnliche Beiträge
Kommentare

Schreibe einen Kommentar