Tradition seit 1887
260.000 zufriedene Kunden
1 Monat Widerrufsrecht
Trusted Shops Gütesiegel - Bitte hier Gültigkeit prüfen! Sicher Einkaufen
 

UHR.DE-Schmucksteinkunde: Der Opal

halbedelstein-opal-schmucksteinkunde

In unserer Serie ´UHR.DE – Schmucksteinkunde` widmen wir uns den Halbedelsteinen, welche auch Schmuck- oder Edelsteine genannt werden. Tiefgründige Bedeutungen, heilende Wirkungen und eine hohe esoterische Relevanz werden den Steinen zugesprochen. Tauchen Sie mit uns ein in die magische Welt der Steinkunde!

Unter den Edelsteinen ist der Opal seit jeher einer der Begehrtesten. Dank seinem unwiderstehlichen Farbspiel schafft er es die Menschen in seinen Bann zu ziehen und soll sogar helfen die große Liebe zu finden. Auch uns hat der schillernde Stein fasziniert und zu genauerer Betrachtung eingeladen.

 

 

Grundlagen

Eingruppiert wird der Edelstein in die Mineralklasse der Oxide und Hydroxide. Er entsteht durch kieselsäurehaltige Flüssigkeitsansammlungen in unterschiedlichen Gesteinen.

 

Durch die Reflexion einfallender Lichtstrahlen zwischen den Kieselgelkugeln des Steins entsteht das unwiderstehliche Farbspiel des bekannten Schmucksteins. Dabei wird der Farbeffekt in zwei Arten unterteilt.

 

Entsteht ein glänzender Schimmer, ähnlich dem einer Perle auf dem Stein, spricht man im Allgemeinen von einer Opaleszenz, was dem gemeinen Opal zu eigen ist. Schillert der Edelstein und wirkt aus jedem Blickwinkel vom Farbspiel her etwas anders nennt man den Effekt Opalisieren. Der Edelopal ist an dem opalisierenden Lichtspiel zu erkennen.

 

Die Farbe des Opals ist als milchig bis bläulich einzuordnen. Verunreinigungen können die Grundfarbe in alle Farbvarietäten verdunkeln. Der Opal des Noosa Amsterdam Petite Chunk besticht durch seinen bläulichen Schimmer und ist die perfekte Ergänzung zu Eurem Noosa Schmuck.

noosa-amsterdam-chunk-blau UHR.DE-Schmucksteinkunde: Der Opal
Jetzt kaufen

 

Geschichte

In der Antike galt der Stein als besonders wertvolles Accessoire und wurde sogar höher bewertet als ein Diamant. Während die alten Griechen dem Opal die Kraft der Weissagung und Voraussicht zuschrieben, nannten die Römer ihn den Stein der Liebe und Hoffnung.

 

Die Araber nutzten den Opal um sich vor Blitzeinschlägen zu schützen, da sie glaubten, dass der Stein zusammen mit Blitzen vom Himmel gefallen ist. Außerdem sagten sie ihm die Fähigkeit zu unsichtbar machen zu können.

 

Als Talisman soll der beliebte Schmuckstein einerseits Diebe und Spione unterstützen, andererseits verleiht er seinem Träger Schönheit, Glück und Erfolg.

 

 

Vorkommen

Zu 95% wird der Opal in Australien abgebaut. Aber auch in Mexiko, Brasilien, Indonesien und den USA kommt der Edelstein vor. Je nach Abbaugebiet werden verschiedene Opalarten unterschieden.

 

So findet sich der Moosopal, auch Dendritenopal genannt bspw. in Niederösterreich, Peru oder Tschechien. Der Feueropal ist in Mexiko oder in der Türkei angesiedelt und der Andenopal verrät seine Herkunft bereits durch seinen Namen.

 

Zu finden ist der schimmernde Stein in Vulkaniten, Sedimentiten oder in organischen Materialien (bspw. Holzopal), entstanden durch Sedimentationen.

 

Als schillernder Besatz des Nomination Rings ist der Schmuckstein perfekt verarbeitet. Das Farbspiel des Steins kommt in der goldenen Fassung besonders gut zur Geltung.

nomination-ring-gold-edelstahl UHR.DE-Schmucksteinkunde: Der Opal
Jetzt kaufen

 

Der Opal in der Schmuckbranche

Die einzige Bestimmung des Opals ist es auf einem Schmuckstück zu brillieren. Ausschließlich in der Schmuckbranche findet der Edelstein Verwendung. Meist werden die Steine als Cabochon geschliffen. Nur in seltenen Fällen findet der Facettenschliff Anwendung bei einem Opal.

 

Verwendet werden neben natürlichen Opalen auch synthetische Opale. Durch Untergrund, Färben, Öle, Wachse oder Lacke können die Steine je nach Belieben in ihrem Aussehen abgewandelt werden.

 

Da der Opal bei zu starker Austrocknung brechen könnte, sollte er vor Hitze und übermäßiger Trockenheit geschützt werden. Auch extremen Temperaturschwankungen hält er nicht immer stand.

 

 

Esoterische Bedeutung

Als einer der wichtigsten Heilsteine wird der Opal benannt. Zur Intensivierung der Gefühle wird er gern verwendet und steigert so die Lebenslust und den Optimismus. Was der Stein im positiven Sinne verstärkt, verstärkt er aber auch im Negativen.

 

So kann er Depressionen und Unstimmigkeiten steigern, weshalb er nicht allzu oft und zu lange angeschaut oder getragen werden sollte. Bei Unwohlsein und Unkonzentriertheit solltet Ihr diesen Edelstein also besser ablegen.

 

Im homöopathischen Bereich hilft der Opal bei Entzündungen und Herz- sowie Nierenerkrankungen.

 

Im Tierkreiszeichen Fische und Krebs geborene Personen können den Opal als ihren Hauptstein ansehen. Ersteren dient er als Glücksstein, schenkt Freude am Leben und hilft bei Kummer jeder Art. Bei Krebsen sorgt er für Harmonie.

 

Als Nebenstein beschert er den Wassermännern Kreativität und Fantasie und hilft ihnen bei der Verwirklichung ihrer Ziele. Dem Schützen dient er als Glücksstein und für die Jungfrau soll der Opal bewusstseinssteigernd sein und für mehr Spontanität sorgen.

 

Als Geburtsstein des Monats Oktober verwendet Pandora den Opal auf dem Pandora Charm Oktober. Besonders zu dem Geburtstag eines geliebten Menschen eignet sich das Charm in Herzform wunderbar.

pandora-charm-herz-geburtsstein UHR.DE-Schmucksteinkunde: Der Opal
Jetzt kaufen
Ähnliche Beiträge
Kommentare

Schreibe einen Kommentar