Tradition seit 1887
260.000 zufriedene Kunden
1 Monat Widerrufsrecht
Trusted Shops Gütesiegel - Bitte hier Gültigkeit prüfen! Sicher Einkaufen
 

Uhr des Jahres 2015

Masterpiece-Gravity

Seit fast zwei Jahrzehnten küren die Welt am Sonntag und das Magazin „Armbanduhren“ die „Uhr des Jahres“. Und auch in diesem Jahr haben Uhrenliebhaber die Qual der Wahl. Noch bis zum 31. Januar 2015 können sie abstimmen, welche Uhr das Potential und die Ausstrahlung hat, um sich mit dem begehrten Titel „Uhr des Jahres 2015“ zu schmücken. In zwei Kategorien stehen insgesamt 100 Modelle zur Auswahl. Auch die Marken Maurice Lacroix und Tissot aus dem Onlineshop von UHR.DE schicken in diesem Jahr exklusive Modelle ins Rennen.

Die sportliche und klassische Uhr des Jahres

Eine Wahl hat man immer im Leben – sagt man zumindest. Am besten sind jedoch die Wahlen, die man freiwillig, voller Überzeugung und mit Freude absolviert. Für Uhrenliebhaber ist die Wahl zur „Uhr des Jahres“ auf jeden Fall eine solche. Seit nunmehr fast zwei Jahrzehnten veranstalten das Uhrenmagazin „Armbanduhren“ und die Welt am Sonntag den namhaften Wettbewerb. Bevor jedoch im Zuge der weltweit wichtigsten Uhrenmesse Baselworld im März dann die Gewinner während einer glamourösen Gala präsentiert werden, haben die Leser beider Zeitschriften noch bis zum 31. Januar 2015 Zeit, über die potentiellen Sieger abzustimmen.

Im Gegensatz zu den Abstimmungen vergangener Jahre haben die Ausrichter jedoch das Wahl-Prozedere verändert. Denn um der Vielfalt in der Welt mechanischer Armbanduhren gerecht zu werden, wird die „Uhr des Jahres“ erstmals in verschiedenen Kategorien prämiert. Die Leserwahl verteilt sich ab sofort auf die „Sportuhr des Jahres“ sowie die „Klassische Uhr des Jahres“. Jeweils fünfzig Modelle der bedeutendsten Uhrenmarken stehen in jeder Kategorie zur Auswahl.

 

Uhren von Maurice Lacroix und Tissot nominiert

Unter den insgesamt 100 zur Wahl stehenden Uhren befinden sich in diesem Jahr auch drei Modelle von Maurice Lacroix und Tissot, beides Premiummarken des Onlineshops UHR.DE. So ist in der Kategorie „Klassische Uhr des Jahres“ die Maurice Lacroix Masterpiece Gravity nominiert. Die auf der Baselworld 2014 präsentierte Uhr aus der Modelreihe Masterpiece ist einer der ersten Zeitmesser mit einer vollständig aus Silizium gefertigten Hemmung. Und auch in der Kategorie „Sportliche Uhr des Jahres“ geht Maurice Lacroix mit einer Neupräsentation des vergangenen Jahres an den Start: Zur Wahl steht die Maurice Lacroix Pontos S Extreme. Entworfen von Autodesigner Henrik Fisker ist sie dank der »Powerlite®«-Technologie doppelt so hart, aber dreimal leichter als eine Uhr aus Edelstahl. Das Geheimnis dahinter ist eine patentierte Speziallegierung aus Aluminium, Magnesium, Titan, Zirkonium und Keramik, aus der die Lünette als auch das Gehäusemittelteil gefertigt worden sind.

Aber nicht nur dieser Tauchchronograph ist sportlich inspiriert, sondern auch die dritte Uhr im Bunde, die Tissot T Race Touch Aluminium. Mit ihrem Aluminiumgehäuse und dem strapazierfähigen Kautschukarmband wirkt diese Uhr nicht nur besonders sportlich, sie besitzt auch eine Fülle an technischen Details wie Timer, Gezeitenmesser, Barometer, Höhenmesser und Kompass, die das Herz eines technikaffinen Sportlers höher schlagen lassen.Doch welche soll es nun werden? Schon bei diesen drei Modellen zeigt sich die Schwierigkeit der diesjährigen Wahl zur „Uhr des Jahres“. Denn eine jede hätte es verdient. Wer aber die Wahl hat, hat bekanntlich eben auch die Qual. Selbst bei einer solch schönen Wahl.

Ähnliche Beiträge
Kommentare

Schreibe einen Kommentar