Tradition seit 1887
260.000 zufriedene Kunden
1 Monat Widerrufsrecht
Trusted Shops Gütesiegel - Bitte hier Gültigkeit prüfen! Sicher Einkaufen
 

Wie funktioniert die Uhr? Uhrenarmbänder

uhrenarmbaender_arten

Fast so wichtig und entscheidend wie die Funktion und das Erscheinungsbild einer Uhr, ist für einige auch das Aussehen des Uhrenarmbandes. In meiner Berufslaufbahn als Uhrmacher habe ich gar schon den Fall erlebt, dass potentielle Käufer einer Uhr das Interesse daran verloren haben, weil ihnen das Armband nicht behagte. In einer neuen Folge unserer Magazinreihe „Wie funktioniert die Uhr?“ soll sich deshalb alles um Uhrenarmbänder drehen. Besondere Armbänder werden dabei genauso eine Rolle spielen wie die Frage nach dem richtigen Material.

Uhrenarmband ist nicht gleich Uhrenarmband

Viele Menschen widmen beim Kauf einer Uhr dem Uhrenarmband nur wenig Aufmerksamkeit. Zu Unrecht, wie ich sagen muss. Denn erst das passende Armband lässt eine Uhr richtig zur Geltung kommen. Deshalb sollten Sie beim Kauf einer Uhr immer auch darauf Acht geben, ob Ihnen Material und Erscheinungsbild zusagt. Schnell werden Sie dann sehen: Uhrenarmband ist nicht gleich Uhrenarmband. Bei einer klassischen Damenuhr etwa wirkt ein hochwertiges Lederarmband besonders stillvoll, während ein sportlicher Chronograph eher von einem Band aus Edelstahl in Szene gesetzt wird. Sie sehen schon: So vielfältig die Auswahl an Uhren, so groß die Möglichkeiten bei den Armbändern.

 

Uhrenarmbänder aus Metall, Leder oder Kunststoff

Heute werden Uhrenarmbänder in den unterschiedlichsten Materialien und Erscheinungsformen angeboten. Da gibt es welche aus Silikon, Kunstleder, Stoff, Silber oder Gold. Am weitesten verbreitet aber sind Bänder aus Leder, Edelmetall und Kunststoff. Wobei es natürlich auch hier enorme Unterschiede und eine riesige Auswahl gibt. Man denke nur an die verschiedenen Lederarten: Rinds-, Schweine-, Schafleder oder auch Fisch-, Eidechsen- oder Krokoleder u.v.m. werden verwendet.

 

Maurice Lacroix Uhr el1084_ss002_310 aus Edelstahl mit dunkelm Zifferblatt und Milanaisearmband
Maurice Lacroix Uhr

 

Bei den Metallarmbändern ist die Palette nicht minder gering. Hier kommen dann aber auch noch die unterschiedlichen Arten von Uhrenarmbändern ins Spiel. Besonders edel und passend zu einer klassischen Uhr wirkt meiner Ansicht nach ein Milanaisearmband. Dies ist ein feingliedriges Metallarmband, bei dem in aufwendigen Arbeitsschritten Metalldrähte zu einem robusten und sehr anschmiegsamen Band verflochten werden. Die Maurice Lacroix Eliros Damenuhr aus dem Uhren-Shop von Uhr.de ist hierfür ein sehr schönes Beispiel. Aber bei der Suche nach dem richtigen Uhrenarmband spielt immer häufiger die Frage nach Allergien eine bedeutendere Rolle.

 

Antiallergische Uhrenarmbänder

Stylisch mag nicht immer gut sein, wenn man bedenkt, dass ein Viertel aller Menschen in den Industrieländern mittlerweile schon an Allergien leiden. Dies macht sich auch in Bezug auf Uhren bemerkbar, was vor allem an den verarbeiteten Materialien liegt. Weichmacher in Kunststoffen, Gerb- und Farbstoffe in bestimmten Ledern als auch Metallunverträglichkeiten können bei betroffenen Menschen Juckreiz oder Hautirritationen auslösen.

Deshalb gilt gerade für diese Personen, besonders achtsam bei der Wahl des richtigen Armbandes zu sein. Bei Lederarmbändern bieten heute schon verschiedene Firmen speziell beschichtete Futterleder an oder verwenden nickelarme Schließen, auch gibt es antiallergische Metallarmbänder zu kaufen. Beachtet man dies, kann beim Erwerb einer Uhr eigentlich nichts mehr schief gehen. Und ganz ehrlich gesagt, sollte Ihnen eine Uhr einmal nur wegen des Armbands nicht gefallen, ist dies doch das kleinste Problem. Ein neues Uhrenarmband lässt sich schnell finden und ist ebenso schnell gewechselt.

Unser Style zum Kaufen

Ähnliche Beiträge
Kommentare

Schreibe einen Kommentar