Tradition seit 1887
260.000 zufriedene Kunden
1 Monat Widerrufsrecht
Trusted Shops Gütesiegel - Bitte hier Gültigkeit prüfen! Sicher Einkaufen
 

Wie funktioniert die Uhr? Wie Chronographen wieder auf zwölf Uhr stoppen

magazin-chronograf-nullstellung-maurice-lacroix-pontos

Viele Besitzer von Chronographen werden den vermeintlichen Defekt kennen: Der Chronographenzeiger stoppt nicht mehr auf zwölf Uhr. Wie diese sogenannte Zeigernullstellung funktioniert und wie Sie diese ganz leicht selbst realisieren, erläutern wir Ihnen in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung.

 

 

Chronographen sind insbesondere bei Männern ein beliebtes Accessoire, weil sie mit komplexer Technik, aufwendigen Skalen und oftmals prominent gefertigten Drückern auftrumpfen. Beim Handling der Stoppuhren scheitern jedoch viele, vor allem bei der sogenannten Zeigernullstellung.

 

Chronographen sind Uhren, die über eine Stoppfunktion verfügen. Mithilfe der Drücker am Uhrengehäuse bedienen Sie diese. In der Regel ist der obere Drücker der Start- und Stopknopf. Soll der Chrono auf seine Ausgangsposition zurückgestellt werden, bedienen Sie den unteren Drücker. Fällt der Zeiger dann nicht auf die Zwölf zurück, sondern verstellt sich, denken zahlreiche Chronographenbesitzer an einen Defekt. Dem ist jedoch nicht so.

 

Gewöhnlich verfügen die Stoppuhren fürs Handgelenk über eine variable Ausgangsposition, das heißt, sie können sowohl von zwölf Uhr als auch von Position Fünf, Sechs oder einer sonstigen starten. Soll der Chrono dennoch auf null zurückgesetzt werden, ist im Uhrmacherjargon von der Zeigernullstellung die Rede.

 

 

 

Und so funktioniert die Nullstellung:

1. Ziehen Sie die Krone vollständig heraus. Seien Sie dabei vorsichtig, um die Zeigerwelle nicht zu verbiegen.

 

2. Nun bedienen Sie den oberen Drücker, also den Start- bzw. Stopknopf. Der Chronographenzeiger bewegt sich daraufhin um jeweils eine Sekunde.

 

3. Drücken Sie den Startknopf solange bis der Zeiger die gewünschte Position, zum Beispiel die Position Zwölf, erreicht.

 

4. Korrigieren Sie nun ggf. die Uhrzeit und drücken Sie die Krone wieder vollständig hinein.

 

 

 

Schon haben Sie ganz einfach selbst die Nullstellung an Ihrem Chrono durchgeführt und sich den Gang zum Uhrmacher erspart.

 

Natürlich kann die Vorgehensweise zur Zeigernullstellung bei den unterschiedlichen Herstellern abweichen. In den meisten Fällen erhalten Sie jedoch eine Bedienungsanleitung – online oder im Papierformat – zu den Uhren, in denen die Zeigernullstellung erläutert wird.

 

 

Ähnliche Beiträge
Kommentare

Schreibe einen Kommentar